Winti Cup 2019 in Winterthur

Der Winti Cup hat sich in der Agenda der Karatekas als verbandsübergreifendes Non- und Semikontaktturnier, unter anderem durch die sehr gute Organisation durch den Kyokushinkai Karate Club Winterthur, einen festen Platz geschaffen.
Das Karate Do Obwalden hat mit 14 Karatekas am 25. Mai an diesem Turnier teilgenommen. Zusätzlich haben noch 4 junge Karatekas vom Ming-Karate die Delegation ergänzt. Diese stattliche Anzahl von 18 Karatekas am Turniertag „im Griff zu halten“ ist für die Betreuung eine echte Herausforderung. Mit Sensei Eveline Wallimann, Sempai Yvonne Hoffmann, Christian Ettlin und Jasmin Bernhard hatte Shihan Klaus Ming die nötige Unterstützung um dies perfekt zu meistern.
Als Schiedsrichter standen Sempai Maverick Egger und Sempai Dima Leibundgut im Einsatz.
Leider wurden auf den verschiedenen Tatamis unterschiedlich gewertet.
Leichte Berührungen wurden einmal als Wertung (Wazari) gegeben und ein anderes Mal führten diese zur sofortigen Disqualifikation (Shikkaku) ohne dass dies in den Regeln so vorgesehen war und ohne dass die Schiedsrichter zusammengerufen wurden (Fukushin-Shugo). Einige unserer Karatekas waren leider negativ davon betroffen, insgesamt war aber das Gesamtresultat sensationell.

1. Rang   Elias Schmid (Ming-Karate)
1. Rang   Niklas Schmid (Ming-Karate)
1. Rang   Massimo Rohrer
1. Rang   Jenis Vogler
1. Rang   Darvin Windlin
1. Rang   Sempai Lea Maria Michel
2. Rang   Kai Wolf
2. Rang   Finn Dettwyler (Ming-Karate)
3. Rang   Jaël Krummenacher
3. Rang   Mia Werren
4. Rang   Dean Windlin
5. Rang   Liano Lang (Ming-Karate)
5. Rang   Elena Arnold
5. Rang   Mirjam Bucher
7. Rang   Svenja Peter
7. Rang   Vanessa Golla
9. Rang   Ramona Barmettler
9. Rang   Valerie Leibundgut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.